Hennenpost live: Interview mit Peter Heimrich

Wenn Peter Heimrich mal ins Plaudern gerät, kann es schon passieren, dass plötzlich die Hennenpost-Redakteure Rede und Antwort stehen. Hier ein Ausschnitt aus dem Interview vom letzten Freitag, das die gesamte Hennenpost-Redaktion vorbereitet hat. Luisa und Ondine haben die Fragen gestellt, Victoria die Kamera bedient und Nick und Noel waren die Setfotografen.

Hennenpost live: Was sagen die Tiberandaner zu ihrer Stadt? – Teil 3

Von Noel (9), Sabine (9) und Ondine (9): Und unser Zitat der Woche kommt von Ives von den Unternehmern – eine Antwort auf die Frage, warum es ihm in der Kinderstadt gefällt: “MAN IST FREI.”

…die Unternehmer: “Wir sind bei den Unternehmern, weil wir die Idee cool finden, ein eigenes Unternehmen zu gründen und jeder seine Ideen einbringen kann.”

…die Sportler: “Ich bin bei den Sportlern, weil ich Sport sehr gerne mag und das auch sehr gerne mache.”

…die Stadtentdecker: “Es ist schwer zu erklären, warum wir bei den Stadtentdeckern sind.”

Hennenpost live: Was sagen die Tiberandaner zu ihrer Stadt? – Teil 2

Von Noel (9) und Sabine (9):

…die Steinmetze: “Ich bin zu den Steinmetzen gegangen, weil ich wissen wollte, wie schwer und wie anstrengend es ist, in einen Stein was reinzuklopfen.”

…die Filmemacher: “Ich bin bei den Filmemachern, weil ich schon immer mal gerne einen Film drehen wollte.”

…die Künstler: “Ich bin bei den Künstlern, weil die so schöne Bilder malen.”

…die Möbelbauer: “Ich bin bei den Möbelbauern, weil es mir Spaß macht, aus alten Sachen Neue zu erschaffen.”

…die Puppenspieler: “Ich bin bei den Puppenspielern, weil es das noch einzige Freie auf meinem Zettel war – und weil ich mal Schauspieler werden will.”

Hennenpost live: Was sagen die Tiberandaner zu ihrer Stadt? – Teil 1

Von Noel (9) und Sabine (9):

…die Schneider: “Ich bin bei den Schneidern, weil ich später einmal Mode Designerin werden will.”

…die Artisten: “Ich bin bei den Artisten, weil wenn die Schule wieder anfängt, geh ich dann zur Leichtathletik und dafür wollte ich ein bisschen üben.”

…die Flugingenieure: “Ich bin bei den Flugingenieuren, weil mir halt das Flugobjekt gefällt.”

…gleich zweimal die Förster: “Der Beruf Förster ist eben ein spaßiger Beruf.”

“Wir sind bei den Förstern, weil es hier um Tiere geht, die Natur – und Pflanzen.”

…die Köche: “Ich bin bei den Köchen, weil dann braucht man nicht mehr das Mittagessen.”

…die Musiker: “Mir gefällt die Kinderstadt übelst.”